Ego

Der Autor ist Experte in für kriegsbedingt entzogene Kunst- und Kulturgüter, Information Archaeology, Applied Artificial Intelligence in Digital Humanities. Der Schwerpunkt liegt in der Nutzung der Informatik für Erforschung historisch relevanter Sachverhalte, auf der Grundlage der phänomenologischer Psychologie und für die systemisch-forensische Analyse von zeitgeschichtlichen Information, extrahiert aus überlieferten analogen Dokumenten der Archive mit technischen Verfahren wie Natural Language Processing, Deep Sentiment+ Motivation Analytics und Systemisch-forensische Rekonstruktion.

Mit dieser Technologie basierend auf Algorithmen der künstlichen Intelligenz und Analyse von sehr großen Mengen an Information werden historische Sachverhalte in einen neuen Zusammenhang gebracht. Dieses Verfahren basiert auf der Rimini-Methode, die ursprünglich für die Kodierung von Information zu geheimdienstlichen Zwecken der Übermittlung zwischen den Frontlinie entwickelt wurde. Zeitgeschichtliche Ereignisse bzw. Ereignisräume rekonstruieren sich aus der Menge an unstrukturierter Information, die durch das verfahren einen Kontext erhält, der sich in der Information als solche verborgen hält. Diese zeitgeschichtlichen Fragment für eine umfassende Rekonstruktion bleiben durch die Methoden der Quellenkritik als Grundannahme der klassischen Geschichtswissenschaft unentdeckt, finden damit keinen Eingang in der Beschreibung einer geschichtlichen Rekonstruktion, bewegen sich damit auf der Ausschmückung von Hypothesen durch Interpretation basierenden auf den ethischen Vorstellungen des Forschenden. Im Besonderen ist für ihn die Zeit des 20. Jahrhunderts mit Schwerpunkt der deutschen Geschichte von Interesse.

Aus diesem Interesse heraus waren die Ereignisse, Umstände und die gesellschaftlich politische Entwicklung des Jahres 2020 von besonderer Bedeutung. In diesem exorbitanten Jahr zeigte sich die Zukunft in der Gegenwart der Vergangenheit deutlicher den je. Entfaltet für eine ganze Generation ihre nachhaltige Wirkung und wird sicher bis ins Jahr 2025 ihren Nachhall haben. Diese Jahr 2020 soll unabgeschlossen dokumentiert werden mit dem subjektiven Blick eines Menschen, der an der Entwicklung mittelbar beteiligt war und als neutraler Beobachter der zeitgeschichtlichen Relevanz in Echtzeit viele der sich im Hintergrund manifestierenden Ereignisse dokumentieren konnte.

Author