Kulleraugen Propaganda und Glaubwürdigkeit der Rechtsstaats

Grundlegende Fragen und Perspektiven

Welche systemisch bedingten Strukturen weißt die Initiative Querdenken auf und inwieweit sind die konstruiert?

Wie kam Querdenken zustande und entwickelte sich zu einer Bewegung von Bürgern aus der Mitte der Gesellschaft?

Welches sind die Ziele der Querdenken Initiative auch im Verlauf der chronologischen Entwicklung?

Wie ist die Gruppendynamik bezogen auf die Gesellschaft zu verstehen?

Welche Wirkung entfaltete die Querdenken Initiative?

Welche Außenwirkung entwickelte die Querdenken Initiative?

Welche Wirkung hat die Querdenken Initiative auf sie politische Willensbildung, auf Entscheidungen und die Sicht der klassischen Medien?

Welche Randerscheinungen bzw. Wirkungsweise brachte die Querdenken Initiative in Gang?

Auf welche Gegen-Öffentlichkeit und Strukturen in Abwehr der Initiative Querdenken ist eine Relevanz in der Information bzw. Kommunikation zu sehen?

Wie kommt es zu der asymmetrischen Bildung einer Organisation wie bei der Initiative Querdenken?

Im Vergleich mit paramilitärischen bzw. terroristischen Strukturen von gleicher asymmetrischer Organisationsweise?

Welche Kommunikation wird öffentlich bzw. nicht-öffentlich aufrechterhalten und wie kann diese Kommunikation auf der Basis der strategischen Elemente bzw. Themen in der Tiefe zugeordnet werden bspw. Great Reset war bereits im Frühjahr 2019 bekannt, wurde dann im Juni 2019 durch Unterzeichnung eines Vertrages fixiert, dann durch das Buch Great Reset der Öffentlichkeit im Juli 2020 publiziert?

Welche Bildung bzw. Nutzung von Schlüsselworten, Lesarten, Sprecharten, Narrativen sind erkennbar, damit linguistisch auswertbar?

Was ist das Anliegen der Initiatoren von Querdenken?

Welches sind die Ziele, die Kernthemen und die Inhalte der Initiative Querdenken?

Wie werden diese proklamiert?

Wie verändern sich diese Aspekte im Laufe der Zeit?

Welche Grundlagen werden für die Erreichung der Aspekte angenommen bzw. detailliert ausgearbeitet den Menschen zur Verfügung gestellt?

Wie werden die Menschen in die Erreichung bzw. Umsetzung der Aspekte aktiv einbezogen in der analogen, wie auch digitalen Welt?

Weshalb wirkt Querdenken so gut, anziehend bzw. effizient auf die Menschen?

Und wie entfaltet sich seine Wechselwirkung?

Gibt es eine politische Agenda, die durch die Initiative Querdenken verfolgt wird?

Soll das Konzept der Mitbestimmung im gesellschaftlichen und politischen Raum verfolgt werden?

Welche Möglichkeiten der Umsetzung, zu einer Mitbestimmung durch den Bürger im politischen Geschehen können realistisch im Rahmen der juristischen Gegebenheiten des Grundgesetzes dazu zur Anwendung kommen?

Ist Mitbestimmung gleichzusetzen bzw. umzusetzen, wie die direkte Demokratie nach dem Vorbild bspw. der Schweiz?

Wir die Initiative als Plattform für die Umsetzung andere ideologisch geprägter Strukturen aus dem Hintergrund heraus genutzt?

Inwieweit sind Maßnahmen erkennbar diese ideologisch geprägten Strukturen Grenzen aufzuzeigen, sowohl politisch, aus gesellschaftlicher Referenz heraus und aus dem Engagement die freiheitlich-demokratische Grundordnung als völkerrechtlich gegeben und bewährte Ordnung des Zusammenlebens zu verteidigen?

Welche Strukturen wirken möglicherweise unbemerkt durch die Protagonisten der Initiative Querdenken auf diese ein und lenken unbewusst den Kontext der Initiative insbesondere der Menschen in formeller bzw. informeller Führungsposition?

Welche Interessengruppen sind in dem Umfeld, dem durch die Initiative Querdenken ein Raum geöffnet wurde auch bzw. wieder aktiv?

Aus welcher Tradition heraus agieren diese Interessengruppen und in welcher Form sind diese mit der Initiative Querdenken in korrelierende Beziehung zu setzen?

Re-Konstruktion von Szenarien

Szenarien zum Nutzen von Querdenken, der Initiative und den Protagonisten der Führung bzw. der Initiation

Szenario 1 – Echtes Engagement bzgl. der vorgetragenen Sorgen um Gesundheit, Grundrechte, politische Entscheidungsfindung, maßgebliche Mitbestimmung gesellschaftlicher Dispositionen, Mitbestimmung über den eigenen Körper, die Validität bzw. Authentizität der Entscheider bzw. der getroffenen Entscheidungen

Gedanke dazu, Wenn die Information gesammelt wurde, ist daraus etwas zu machen und das intellektuelle Gebilde bzw. die Architektur real umzusetzen! Wird das getan oder nur darüber geredet, dass es jemand tun muss? Wer soll dann dieser jemand sein? (Rekurrente Erwartungshaltung einer Autorität gegenüber, die als vermeintlicher Verursacher damit Verantwortlicher der gegenwärtig bestehenden exorbitanten Situation identifiziert wurde)

Szenario 2 – Emotional geprägte Indoktrination zur Festigung der politischen Agenda der Neuen Rechten (AfD, FPÖ, FN, Neue Mitte, Werteunion, etc.) und die unterschwellig Forderung einen Verantwortlichen, Schuldigen bzw. Feind (Bundesregierung, Merkel, Spahn, Drosten, Soros, Rothschild, Motschmann, BioNTech, Pharma, Banken, Islam, Judentum, Geflüchtete, etc.) zu identifizieren, zu fokussieren (Verengung der Wahrnehmung, Verzerrung, Mystifizierung, Tilgung, Löschung) und durch die Komplexitätsreduktion auf Basis von beantwortenden Fragen als linguistischem Stilmittel mit der strategischen Zielsetzung, die Mitte der deutschen Gesellschaft durch Verschleierung der tatsächlichen Absichten o.g. Agenda in die Irre zu führen, damit einer dritten parteipolitischen Kraft den geöffneten vermeintlich nicht ausgefüllten Raum zu überlassen, die sich aus der Initiative ergeben wird bzw. bereits hat (Stand Jan. 2021), eine Stimme für die Wahlen 2021 zum Deutschen Bundestag zu geben. Damit wird der bestehenden Neue Rechte dieser offene Raum politisierter Bürger überlassen. Und damit durch eine Wählerschaft den Kräften vom rechten und ultrakonservativem Rand mit einer mehrheitsfähigen Gewichtung im Deutschen Bundestag zu installieren (gleiches Szenario ist in den deutschsprachigen Staaten Österreich und Schweiz insgesamt als führendes Element der europäischen Politik vorstellbar bzw. sicher erkennbar (Stand Jan. 2021 – nach Demo Wien #w1701)

Gedanke dazu, durch die Bindung der gesellschaftlichen Mitte wird ein echter Widerstand in dem Moment gebrochen, sobald die eigentliche Idee, das Konzept und damit die Initiative Querdenken sich selbst unglaubwürdig positioniert hat. Aufgrund der Gegen-Öffentlichkeit werden die Menschen an eine neue sehr der Mitte ausgelegte Partei gebunden, der eigentliche Initiator der Neuen Rechten bleibt dabei im Hintergrund, hat sein monetäres und politisches Ziel erreicht. Eine moderate bisher stabile Politik in Deutschland wurde ausgeschaltet, hat zuvor entsprechende Strukturen geschaffen, die den Rechtsstaat für die neue Struktur als absurdum aufgestellt.

Szenario 3 – Monetarisierung der Angst von Menschen um das Wohl ihrer körperlichen Unversehrtheit bzw. Gesundheit aufgrund einer hypothetisch sehr wahrscheinlichen Infektion durch ein Virus in verschieden Ausprägungen einer Mutation mit einem möglichem sehr schweren Verlauf in der Folge der Infektion in Korrelation einer nicht vorhersehbaren Wechselwirkung mit anderen Krankheitsbildern bzw. körperlichen Indikatoren. Die Monetarisierung nutzt die exorbitante Situation eines vermeintlichen Verlusts der Kontrolle aus, bietet quasi gegen Geld eine Gegenleistung die hypothetisch zur unmittelbaren Veränderung der exorbitanten Situation führen kann (!) und damit die Kontrolle einer zuvor gelebten Normalität in den alten Gewohnheiten wieder herzustellen. Damit besteht eine solidarische Übereinkunft zwischen denjenigen, die Abhilfe auf der Basis politischer und juristischer Maßnahmen, ganz besonders durch Demonstrationen an öffentlich exponierten Orten zu prägnanten Ereignissen der deutschen Politik und durchgesetzt durch medial wirksam verbreiteter juristische Prozesse im ausreizen des Systems der Judikative in Deutschland zur Diskreditierung der legislativen bzw. exekutiven Entscheidungen. Diese Ereignisse werden als Plattform für die Werbung n eigener Sache inszeniert und bringen bei erfolgreicher Provokation der staatlichen Gewalt, damit eine Minderung der Angst bei den Geldgebern, gleichzeitig werden mögliche mit der Monetisierung durch Dritte verbundene Ziele (insgeheim erwartete, vertraglich fixierte, mündlich proklamierte) erreicht bzw. als erreicht zur nächsten Stufe der Durchführung qualifizierend bestätigt.

Szenario 4 – Handeln im Interesse und im Auftrag Dritter, die aus dem Hintergrund heraus (Geheimnis) die Installation eines definitiv negativen angstvollen Stimmungsbildes zur Durchsetzung einer Agenda (politisch, ideologisch, wirtschaftlich, gesellschaftlich) durchsetzen bzw. abschließen wollen. Dieses Stimmungsbild ist bereits vor dem Erscheinen der Initiative Querdenken gesetzt und wird dann implizit in den Kontext von Querdenken initiiert. Die Idee darin ist die Ablenkung von hintergründig ablaufenden komplexen Szenarien (bspw. Finanzierung von anderen Maßnahmen, Transformation von Kapitalien in wert schöpfende Schuldverschreibungen, Präparation des Bewusstseins auf eine hypothetische Gefahrensituation höchstens Ranges, etc.), die von einem normalen Menschen aufgrund der Komplexität und Unwissenheit in der Expertise nicht bewusst erfasst werden kann bzw. soll.

Gedanke dazu, wird sich die Situation verbessern, indem dediziert erklärt wird, dass die Situation vermeintlich schlecht ist bzw. verbessert werden muss?

Szenario 5 – Die APO wird übernommen, indem eine Kooperation inszeniert wird die ein wirtschaftlich systemrelevante Transaktion wie BioNTech tarnen soll bzw. aus der öffentlichen Wahrnehmung tilgt bzw. löscht. Die APO wird medial für eine Unruhe verantwortlich gemacht bzw. gezeichnet, indem der Kontext bewusst in eine Richtung gelenkt wird, der seitens der öffentlichen Wahrnehmung auf jeden Fall abzulehnen ist (Schritte: Übernahme des neu geschaffenen offenen Raums durch die Etablierung über klassische Medien als Verschwörung, Nähe zu nazistischen Organisationen bzw. Parteien des Neuen Rechte Spektrums, Deklaration des Terrorismus, Mutmaßliche Kriminalisierung durch scheinbar unabhängige Dritte, Berufsverbot aufgrund scheinbarer und konstruierter Unzuverlässigkeit, etc.). Diese Strategie-Elemente sind die üblichen Muster der staatlich verdecken Diskreditierung und dem Entzug der Reputation im Ansehen der öffentlichen wie auch internen Wahrnehmung. Dazu werden namentlich bekannte Antagonisten der entsprechenden Szenen als Unterstützer innerhalb der APO zum öffentlichen Vortrag platziert, um den eigentlichen Kern der Motivation Zug um Zug zu verschleiern. Gleichzeitig wird die Bevölkerung von Gegen-Maßnahmen durch Umformung des Kontext unmittelbar durch die Neue Rechte initiiert als Feindbild in Szene gesetzt, damit die Bevölkerung in Ihrer Verängstigung gegenüber der nazistischen Ausprägung der Neuen Rechten bestärkt. Die Neue Rechte erkennt in dem Fall als Teil der systemrelevanten Transaktion die APO als Pseudo-Kooperation an und festigt auf dem Weg dein Kontext geschaffen durch die mediale staatliche Intervention (bspw. Sturm auf den Reichstag, Aktion alternative Medien im Deutschen Bundestag, etc.). Entscheidend ist die öffentliche Präsenz des Feindbildes und die öffentliche Wahrnehmung mit einer sozial-medialen negativ gestimmten Diskussion über die APO und deren formell bzw. informell führende Persönlichkeiten. Die konsequent repressive Vorgehensweise auch bei offensichtlicher Rechtswidrigkeit mit der Zustimmung höchster Rechtsprechung unterstützt das neue Feindbild zur Ablenkung bzw. Tarnung andere staatlicher in der Öffentlichkeit nicht gewünschter Bilder zunehmend, solange die Medienpräsenz Zug um Zug aufrecht und verzerrender der Ablenkung zuträglich ist. Es wird gleichzeitig ein Feindbild innerhalb der Strukturen der APO geschaffen, dass zu Zerwürfnissen auch in der Definition der Kernforderungen führen wird. Maßnahmen gegen die Bevölkerung werden damit als gerechtfertigt in der Öffentlichkeit empfunden und in der Verhältnismäßigkeit nicht hinterfragt, da sich die Maßnahmen gegen die APO richten, damit zu einer Verbesserung der exorbitanten Situation beitragen könnten. Die Wirkung wird ebenfalls innerhalb des politischen Wirkungskreises etabliert und die APO als gegenläufig zur politischen Agenda deklariert. Dieses Kontext wirkt insofern, dass der politische Wirkungskreis aus der Tradition heraus als Autorität von der Mehrheit der Bevölkerung wahrgenommen wird. Auch innerhalb des politischen Wirkungskreis werden damit die tatsächlichen Beweggründe der Transaktion verdeckt, da es nicht zu Nachfragen kommen wird aufgrund der Unkenntnis der getarnten Vorgänge bzw. deren Komplexität, die im politischem Alltagsgeschäft nur bedingt nachgefragt werden wird. Die Bevölkerung wird aufgrund der Erwartung einer in die Zukunft projizierten Verbesserung der exorbitanten Situation auf eine tiefer gehende Begründung verzichten. Es entsteht eine beabsichtigte Wechselwirkung zwischen Wissen und Information, wobei beides so instrumentalisiert wird, das aufgrund einer Sensationen geprägten Informationslage diese rekurrent repliziert wird. Die Systemrelevant der Transaktion ist als Streng Geheim deklariert, womit es gegebene ist, diese durch die entsprechenden Maßnahmen unbedingt zu decken bzw. zu tarnen ist. Dazu wird die Transaktion in Ihrer Bedeutung nicht vollumfänglich beschrieben veröffentlicht, sondern durch Verkürzung verzerrt in der Öffentlichkeit als positiv auf die Bevölkerung wirkend in deren Wahrnehmung dargestellt, gleichzeitig das geschaffene Bild der APO als Feind der Wirkungsweise weiter durch negative Umformung des Kontextes vertieft. Im Schatten dieser strukturellen Repräsentation der APO wird die Transaktion als irrelevant wahrgenommen, da alle Medien sich auf die Beachtung der APO fokussiert bzw. konzentriert sind.

Szenario 6 – Ausschalten der Rechtspflege durch Tilgung der Reputation zentraler Figuren und Diskreditieren der Bewegungen der Dissidenten in bzw. vor den Augen der Öffentlichkeit bzw. in der öffentlichen Wahrnehmung.

Beschreibung eines hypothetischen bzw. antizipierten Ausgangs bzw. Ergebnisses der Szenarien aus der Sicht von …. unter Berücksichtigung der veröffentlichten Berichterstattung in den Medien (traditionell klassisch, alternativ progressiv). Ergänzt durch die Verfügbarkeit an Literatur aus dem Szenario von Crash bzw. Revisionismus der Zeitgeschichte in der Weise der Komplexitätsreduktion ab 2015 bis heute (bspw. Kontrollverlust, Fremdbestimmt, Große Umbruch bzw. Great Reset, Mephisto-Prinzip, Wolff of Wallstreet, Der Anti-Kapitalist etc.)

Ergänzende Fragen bzw. Perspektiven

Handelt es sich bei der Initiative Querdenken um ein neues System, dass ein altes System ablösen will bzw. soll?

Inwieweit will die Initiative Querdenken die Hoheit der Deutung ihrer selbst unter Kontrolle bringen?

Welche Bilder sollen für die Öffentlichkeit zu sehen sein?

Was ist der Ausdruck hinsichtlich der Deutung der Initiative bzw. der Führung der Initiative?

Werden Worte der Initiative eine vermeintlich definierte Bedeutung betreffen von der Führung bzw. den Sprechern der offiziell legitimierten Gegen-Öffentlichkeit geglaubt bzw. akzeptiert?

Woran wird die Akzeptanz durch die Gegen-Öffentlichkeit (Journalismus, Fakten-Überprüfung, institutionelle Forschung, politische Instanzen) gemessen bzw. bestimmt, in welchen Kontext die Initiative Querdenken zu stellen ist?

Findet eine Anpassung (Erweiterung, Restrukturierung, Rekurrenz, Reflexion, Negierung, Verzerrung, Tilgung, Löschung, Umformung – Transformation, Lernen) durch die Gegen-Öffentlichkeit bzw. in der öffentlichen Wahrnehmung statt?

Wer übernimmt die Führung der Anpassung?

Wird die Negation bzw. die Zustimmung zur Initiative Querdenken als die gleiche Akzeptanz der Bewegung auch zur Veränderung in gesellschaftlicher Hinsicht, so erkannt (bspw. ich mag die Querdenker nicht, die Querdenker sind ….., Querdenken gibt der exorbitanten Situation durch Hinterfragen verschiedener Aspekte viele Gesichter)?

Findet in Querdenken der Ausdruck einer geheimen Beantwortung von fragen der Vielen statt?

Welches Ziel wurde durch die Initiative Querdenken erreicht bzw. was wurde an geforderten und proklamierten Inhalten seitens der Initiative tatsächlich umgesetzt?

Konkretisierung bzw. Exploration möglicher Ziele

– bezogen auf das ursprüngliche Kernthema der Initiative Querdenken

– Beschwerde führen, was wir „nicht wollen, wissen wir ganz genau“

– sollen die Aspekte „was wir wollen“ vorgegeben werden, durch eine Autorität, auch durch eine schriftlich manifestierte Autorität (bspw. Grundgesetz, WEF / UN Agenda 2030 Strategic Partnership Framework )

– Überforderung bzw. falsche Einschätzung der Kompetenz von Menschen, die Forderungen der Initiative Querdenken als für die relevant und „lebensrettend“ wahrzunehmen; aufgrund des nicht vorhanden Wissen, des Verständnisses des Gesagten

– Achtung der Sachzwänge und der sozial-dynamischen Zwänge des Kollektivs

– unterschiedliche Kompetenz und Priorisierung von kulturellem Handeln auch in unterschiedlichen Generationen (bspw. Indien und die dortige Mentalität / Priorität des Arbeitens)

Wovon und mit welchen finanziellen bzw. materiellen Mitteln leben die Menschen in dieser Zeit einer exorbitanten Situation?

Welche finanziellen Mittel stehen den einzelnen Einheiten der Organisation Querdenken und den angeschlossenen Organisationen zur Verfügung?

Und inwieweit wird dieser Zwang zum Überleben in eine Vertiefung der Angst mit Absicht umgeformt?

Author

Maxim R. Garrtner Written by:

Meisterspion aus Leidenschaft, Information Archaeologist, Neurotronal Networker and Florisistant.